POL-K: 210802-1-K Verkehrsunfall auf der BAB 3 – 18 Jähriger verletzt, Streifenwagen beschädigt

Köln (ots) – Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Renault, einem Streifenwagen und einem Wohnmobil im Autobahndreieck Heumar auf der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Frankfurt in der Nacht zu Montag (2. August) ist ein 18-Jähriger schwer verletzt worden. Die Unfallaufnahme auf dem voll gesperrten Autobahnabschnitt dauerte bis in die Morgenstunden. Die Staulänge betrug zwischenzeitlich rund 10 Kilometer.

Zeugenaussagen zufolge, soll ein 40 Jahre alter Renault-Megane-Fahrer gegen 2.15 Uhr zum Überholen eines Wohnmobils vom mittleren auf den linken Fahrstreifen gewechselt sein. Der Fahrer des Streifenwagens, der den linken Fahrstreifen nutzte, fuhr auf den unmittelbar vor ihm einscherenden Renault auf, der daraufhin gegen das Wohnmobil schleuderte. Der Camper kippte auf die Seite. An allen drei Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Ein 18 Jahre alter Insasse des Wohnmobils musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. (as/cs)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell