POL-K: 180810-5-K Unbekannter Radfahrer lässt verletztes Unfallopfer liegen – Zeugensuche

Köln (ots) – Bereits am Mittwochmorgen (8. August) hat eine Radfahrerin (28) in der Kölner Altstadt-Nord infolge einer Kollision mit einem anderen Velo-Fahrer schwere Verletzungen erlitten. Der Verursacher des Zusammenpralls im Eigelstein-Viertel flüchtete, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Das Verkehrskommissariat 2 der Polizei Köln sucht dringend Zeugen.

Eigenen Angaben zufolge beabsichtigte die Kölnerin gegen 8.40 Uhr, am Ebertplatz aus Richtung Hansaring kommend nach rechts abzubiegen, um in Richtung Eigelstein weiterzufahren. Aus Richtung Neusser Straße habe sich in diesem Moment zügig ein anderer Radler genähert, der demzufolge die Straße Ebertplatz unter Missachtung der für ihn geltenden roten Ampel überquert habe. Aufgrunddessen kam es im Eingangsbereich der Straße Eigelstein zum Zusammenstoß. Die Kölnerin stürzte, schlug mit dem Gesicht auf und blieb bewusstlos liegen. Der bislang unbekannte Verursacher setzte seine Fahrt in Richtung Eigelsteintorburg fort und verschwand.

Hilfreiche Passanten riefen eine Rettungswagenbesatzung hinzu, die die Schwerverletzte zur stationären Behandlung in eine Klinik fuhr. Zeugenhinweise werden erbeten unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell