POL-K: 171117-6-K SUV-Fahrer fährt Radfahrerin an – Zeugensuche

Köln (ots) – 18-Jähriger im Vorfeld durch riskante Fahrweise aufgefallen

Bei einem Verkehrsunfall im Kölner Stadtteil Zollstock hat am Mittwoch (15. November) ein SUV-Fahrer (18) eine Radfahrerin (50) erfasst. Dabei wurde die 50-Jährige schwer verletzt. Bereits vor der Kollision war der junge Autofahrer durch seine rasante Fahrweise aufgefallen. Die Polizei bittet diesbezüglich dringend um Zeugenhinweise

Mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit befuhr der 18-Jährige gegen 12.25 Uhr den Gottesweg aus Richtung Rhöndorfer Straße kommend in Richtung Vorgebirgstraße. Als er in eine Zufahrt zu einem Getränkemarkt abbiegen wollte, kollidierte er mit der entgegenkommenden Radfahrerin.

Bereits im Vorfeld war der SUV-Fahrer durch seinen Fahrstil aufgefallen. Dabei kam es zu riskanten Situationen.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, denen der schwarze Audi Q7 mit Wuppertaler Kennzeichen durch seine Fahrweise auffiel. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell