POL-K: 170913-4-K Einbrecher nach Zeugenhinweis in flagranti gefasst – Haftrichtertermin

Köln (ots) – Einen bereits als Wohnungseinbrecher in Erscheinung getretenen Südosteuropäer (38) hat die Polizei Köln in der Nacht auf Mittwoch (13. September) am Tatort in Nippes festgenommen. Gegen 3 Uhr hatte ein Mieter (36) des betroffenen Mehrfamilienhauses an der Viersener Straße die Polizei über den Notruf 110 alarmiert.

„Ich hörte verdächtige Geräusche erst an der Haustür – dann im Treppenhaus“, gab der Zeuge später gegenüber eingesetzten Polizisten an. Eine der infolge des Notrufs umgehend entsandten Streifenwagenbesatzungen traf im Hausflur den Verdächtigen an. Auf dem Boden lag ein Schraubendreher. Die Haupteingangstür wies frische Hebelspuren in Höhe des Türschlosses auf. Der apathisch auftretende Festgenommene, bei dem Alkohol- oder Drogenkonsum nicht ausgeschlossen werden konnte, machte vor Ort keine Angaben.

Ein Atemalkoholtest bei dem 38-Jährigen ergab circa 1,3 Promille. Ein Bereitschaftsarzt entnahm dem ertappten Einbrecher Blutproben, auch hinsichtlich des mutmaßlichen Konsums von Betäubungsmitteln. Aufgrund seines Zustandes wurde der Festgenommene zunächst unter polizeilicher Bewachung im Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Dort wurde die Haftfähigkeit des Tatverdächtigen festgestellt und bescheinigt.

In Deutschland kann er keinen festen Wohnsitz vorweisen. Das ermittelnde Kriminalkommissariat 71 beabsichtigt, den 38-Jährigen einem Haftrichter vorzuführen. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell