POL-K: 161116-2-K Frontalzusammenstoß auf regenasser Fahrbahn

Köln (ots) – Am Dienstagabend (15. November) gegen 17 Uhr hat in Köln-Immendorf ein Citroen-Fahrer (50) die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er kollidierte mit einem entgegenkommenden Ford. Neben dem Verursacher erlitten zwei weitere Personen (39, 44) teils schwere Verletzungen.

Der 50-jährige Kölner befuhr die Zaunhofstraße aus Richtung Immendorf kommend in Richtung Meschenich. Bei schlechten Sichtverhältnissen und auf regennasser Fahrbahn brach offensichtlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit plötzlich das Heck aus. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und drehte sich um die eigene Achse. Anschließend kollidierte der Citroen mit dem entgegenkommenden Ford eines 44-Jährigen.

Der Unfallverursacher, der sich nicht angeschnallt hatte, wurde dabei schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Beifahrerin (39) des Ford musste mit einem Knochenbruch ebenfalls stationär im Krankenhaus verbleiben. Der Fahrer konnte nach ambulanter Behandlung von dort entlassen werden.

Das Fahrzeug des Verursachers wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt. Die Zaunhofstraße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme bis zur vollständigen Räumung und Beseitigung eines Ölfilms in beide Richtungen komplett gesperrt. (dw)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei K?ln, übermittelt durch news aktuell