POL-HH: 190918-2. Zwei Festnahmen nach Handel mit Betäubungsmitteln

Hamburg (ots) –

Tatzeit: 17.09.2019, 05:30 Uhr – 18.09.2019, 04:00 Uhr Tatort: Hamburger Stadtgebiet

Im Hamburger Stadtgebiet wurden zwei mutmaßliche Drogenhändler vorläufig festgenommen und ein erneuter Schwerpunkteinsatz der „Task Force“ zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität durchgeführt.

Im Rahmen des Schwerpunkteinsatzes wurden durch Beamte der „Task-Force“ in Hamburg-St. Georg und Hamburg-St. Pauli insgesamt 128 Personen überprüft und 73 Aufenthaltsverbote erteilt.

Darüber hinaus konnten Zivilfahnder in der Feiningerstraße in Mümmelmannsberg einen 20-Jährigen bei einem mutmaßlichen Drogenhandel beobachten. Im Rahmen der vorläufigen Festnahme des 20-Jährigen wurden insgesamt 12 Griptütchen Marihuana, ein Mobiltelefon und 1.350 EUR mutmaßliches Dealgeld sichergestellt. Der Mann wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Nach Hinweisen auf einen mutmaßlichen Drogenhändler erkannten Zivilfahnder den Mann in Altona am S-Bahnhof Holstenstraße wieder und überprüften diesen. Im Rahmen dessen konnten die Beamten unter anderem 168 Gramm Marihuana und einen Schlüssel sicherstellen. Bei der anschließenden Durchsuchung der zum Schlüssel gehörenden Wohnung wurden unter anderem eine Träne Kokain, 2.483 Gramm Marihuana und 2.770 EUR mutmaßliches Dealgeld sichergestellt. Der 43-jährige Senegalese wurde vorläufig festgenommen und einem Haftrichter zugeführt.

Lew.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Finn Lewin Telefon: 040/4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell