POL-HH: 190128-3. Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind in Hamburg-Winterhude

Hamburg (ots) – Unfallzeit: 27.01.2019, 10:50 Uhr Unfallort: Hamburg-Winterhude, Dorotheenstraße

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Morgen ein achtjähriger Junge schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) hat die ersten Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befand sich der 8-jährige Junge bei einem Bäcker in der Dorotheenstraße und wollte von dort nach Hause gehen. Hierzu betrat der Junge unvermittelt zwischen den parkenden Fahrzeugen die Fahrbahn und übersah dabei offenbar den in Richtung Barmbeker Straße fahrenden Pkw Chevrolet. Das Kind wurde vom Fahrzeug erfasst, auf die Fahrbahn geschleudert und verletzte sich dabei schwer. Nach den ersten Erkenntnissen erlitt der 8-Jährige schwere Kopfverletzungen und ein Polytrauma.

Nach Erstversorgung am Unfallort wurde der Junge in ein Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen. Es besteht keine Lebensgefahr.

Der 56-jährige PKW-Fahrer wurde nicht verletzt.

Für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Dorotheenstraße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Verkehrsdirektion Ost (VD 32) übernommen.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell