POL-HH: 170809-2. Einsatz zur Bekämpfung der Drogenkriminalität – Task-Force nimmt mutmaßliche Rauschgifthändler fest

Hamburg (ots) – Tatzeit: 08.08.2017, 05:30 Uhr – 09.08.2017, 02:00 Uhr Tatort: Hamburger Stadtgebiet

Im Rahmen eines Einsatzes der Task-Force zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität haben Polizeibeamte 128 Personen überprüft und gegen 67 Personen Aufenthaltsverbote erteilt.

Fahnder des Polizeikommissariates 15 konnten beobachteten, wie aus einer Lokalität am Hamburger Berg mit Betäubungsmittel gehandelt wurde. Da es in der Vergangenheit ähnlich gelagerte Vorfälle gab, führten die Beamten in der Lokalität eine Razzia durch. Hierbei wurden zehn Personen angetroffen. Bei fünf Gästen (22,23,27,30,47) konnten die Beamten Betäubungsmittel sicherstellen. Gegen zwei dieser Männer (22,23) wird jetzt ein Strafverfahren wegen des Verdachts des BTM-Handels und des Verdachts des illegalen Aufenthaltes in Deutschland eingeleitet. Beide wurden vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt.

Insgesamt stellten die Beamten 49 Kugeln Kokain, 7 Beutel Cannabis und 13 Beutel Amphetamine sicher.

Kurze Zeit später beobachteten die Fahnder des Polizeikommissariates 15 einen 44-jährigen Schweden, als dieser unter einem Fahrradsitz Marihuana versteckte und sich anschließend entfernte. Der mutmaßliche Dealer wurde angehalten und vorläufig festgenommen.

Insgesamt wurden sechs Beutel Marihuana sichergestellt.

Das Rauschgiftdezernat im Landeskriminalamt (LKA 68) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell