POL-F: 210928 – 1188 Frankfurt: Lehrmittelsammlung im Polizeipräsidium stellt Ausstellungsstück „Charly“ (FOTO)

Frankfurt (ots) –

Vom 11. Dezember 2021 bis zum 20. März 2022 findet im Museum für Moderne Kunst, MMK, das Ausstellungsprojekt „John Cage – Museumscircle“ statt.

John Cage (1912-1992) gilt als einer der weltweit einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, zudem war er bildender Künstler und Hochschuldozent.

Der Museumscircle ist eine erst- und einmalige Kooperation aller Frankfurter Museen, bei der auch die Kriminaltechnische Lehrmittelsammlung des Polizeipräsidiums Frankfurt mit einem Ausstellungsstück beteiligt ist.

Die Taube Charly, wichtige Zeugin einer großen Produkterpressung, wurde von einem computergestützten Zufallsprogramm aus einer Reihe von Exponaten ausgewählt und wird nun Teil dieser außergewöhnlichen Ausstellung.

Zu Charlys Geschichte:

Zwei Jahre lang hatte der Erpresser vergiftete Lebensmittel in Supermärkten in ganz Deutschland ausgelegt und auch zur Weihnachtszeit Adventskalender mit vergifteter Schokolade an ahnungslose Bürger verschickt. Insgesamt wurden 25 Produkte, manche sogar mit einer tödlichen Dosis Blausäure, aufgefunden und entsorgt.

Das perfide Spiel mit der Angst der Verbraucher war ebenso nervenaufreibend wie der Aufwand, verdächtige Lebensmittel aus dem Verkehr zu ziehen.

Für die Überbringung seiner Forderung stellte der Erpresser mehrere Tauben zur Verfügung, denen er kleine, selbstgenähte Brustbeutel umgehängt hatte. In diesen sollten Edelsteine verstaut und überbracht werden.

Doch wie sich schnell herausstellte, war diese Idee nicht besonders raffiniert, denn die Polizei erhielt mit den Tauben ein optimales Ermittlungsinstrument, indem sie die Vögel mit Peilsendern versah und per Hubschrauber verfolgte.

Eine der Tauben, Charly, kreiste auf der Suche nach ihrer Heimstätte immer wieder über einem bestimmten Gartengrundstück und lieferte so den Beamten weitere Spuren. Noch kurz zuvor hatten die Nachbarn nämlich beobachtet, wie der Grundstücksbesitzer seinen als Taubenschlag genutzten Bauwagen entsorgt hatte, um Spuren zu beseitigen.

Bereits einen Tag später konnte der Tatverdächtige ermittelt und festgenommen werden. Er wurde zu einer 11-jährigen Haftstrafe verurteilt.

Das Polizeipräsidium Frankfurt ist erfreut, dieses herausragende Projekt unterstützen zu dürfen und wünscht den Initiatoren des Museum MMK für Moderne Kunst viel Erfolg.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell