POL-F: 180712 – 671 Frankfurt-Gutleutviertel: Handy und Bargeld entwendet

Frankfurt (ots) – (fue) Ein 30-jähriger Mann war am Mittwoch, den 11. Juli 2018, gegen 22.15 Uhr, auf dem Weg zum Hauptbahnhof. In der Mannheimer Straße wurde er von einem unbekannten Täter angesprochen. Dieser fragte ihn, ob er mit seinem Handy telefonieren dürfe. Der 30-Jährige erlaubte dies dem Unbekannten, der sodann noch nach etwas Bargeld fragte, um sich etwas zu trinken kaufen zu können Als der Geschädigte sein Portemonnaie öffnete, um etwas Münzgeld zu übergeben, riss ihm der Unbekannte dieses aus der Hand und flüchtete mitsamt Bargeld und Handy. Der Geschädigte hatte den Unbekannten zwar noch kurz festhalten können, wurde von diesem jedoch zu Boden gestoßen. Dabei erlitt er leichte Verletzungen an den Ellenbogen. Die Beute bestand aus 14,– EUR Bargeld und einem schwarzen Smartphone der Marke Kodak. Der Täter wird beschrieben als etwa 50 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Südländisches Aussehen, sprach Deutsch und hat graue Haare sowie einen Oberlippenbart.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell