POL-F: 180712 – 669 Frankfurt-Rödelheim: 62-Jähriger leistet erheblichen Widerstand

Frankfurt (ots) – (ka) Am Mittwochnachmittag leistete ein 62-Jähriger bei seiner Festnahme im Rödelheimer Parkweg erheblichen Widerstand, sodass die Polizisten einen Diensthund zur Unterstützung einsetzen mussten.

Der 62-Jährige brachte, aufgrund seiner psychischen Erkrankung, immer wieder die Mitbewohner seiner Wohngruppe durch Zündeleien in Gefahr. So auch gestern gegen 17.30 Uhr. Die Bewohner verständigten die Polizei und die Beamten machten sich auf dem Weg zu dem 62-Jährigen. Statt den Polizisten zu öffnen, verbarrikadierte der Mann die Tür. Nach der Öffnung der Tür durch die Einsatzkräfte, versuchten die Beamten den 62-Jährigen festzunehmen. Dieser bedrohte aber die Polizisten verbal und mit einem unbekannten Gegenstand. Außerdem sperrte er sich vehement gegen die Festnahme, sodass ein Diensthund die Beamten unterstützen musste. Der Diensthund verletzte den Mann an der Schulter, welcher anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht wurde.

Der 62-Jährige wurde nach der ärztlichen Behandlung in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die drei beteiligten Polizeibeamten blieben unverletzt und konnten ihren Dienst fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell