BPOLI MD: Bundespolizei stellt Ladendieb am Hauptbahnhof Halle

Halle (ots) – Am Montag, den 12. August 2019, gegen 15:40 Uhr wurde das Bundespolizeirevier Halle über einen Diebstahl in einem Supermarkt auf dem Hallenser Hauptbahnhof informiert.

Ein 50-jähriger Mann nahm sich eine Flasche hochprozentigen Schnaps und verließ den Supermarkt, allerdings ohne zu bezahlen. Das Verkaufspersonal informierte daraufhin die Bundespolizei. Diese kontrollierten den Mann kurz darauf.

Eine Nachschau in seinen mitgeführten Sachen brachte die zuvor entwendete Schnapsflasche sowie sechs Parfümflaschen und einen Rasierer zum Vorschein. Für die Bundespolizisten stand der Verdacht einer weiteren Diebstahlshandlung des Mannes im Raum. Zudem fanden Mitarbeiter der Bahn in einem Papierkorb am Eingang des Hauptbahnhofes sechs Verpackungen von Parfüm. Die Verpackungen konnten den zuvor bei dem 50-Jährigen aufgefundenen Parfümsorten zugeordnet werden.

Nach Befragungen des Personals der umliegenden Geschäfte auf dem Hallenser Hauptbahnhof wurde in einem Drogeriegeschäft das Fehlen von sechs Flakons und einem Rasierer festgestellt. Auf der Dienststelle wurde bei dem Mann ein Atemalkoholwert von 1,6 Promille gemessen. Das aufgefundene Diebesgut im Wert von 85 Euro wurde sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er aus der Dienststelle entlassen.

Der 50-Jährige wird sich wegen seiner begangenen Diebstahlshandlungen nach dem Strafgesetzbuch verantworten müssen und erhält zudem ein Hausverbot für den Hauptbahnhof Halle.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Pressestelle Telefon: 0391 56549 505 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell