BPOL-BXB: Bundespolizei vollstreckt im Auftrag der Staatsanwaltschaft Saarbrücken Durchsuchungsbeschluss nach Verstoß gegen das Waffengesetz

Püttlingen (ots) –

In den frühen Morgenstunden des 14.11.2017 durchsuchte die Bundespolizei die Wohnung eines 51-jährigen Deutschen aus Püttlingen. Ihm wird zur Last gelegt am 21.10.2017 im Zug von St. Wendel nach Neunkirchen mit einer Pistole hantiert zu haben. Die Ermittler der Bundespolizei konnten den Tatverdächtigen u.a. durch die Auswertung von Videomaterial aus dem Zug identifizieren. Bei der Durchsuchung wurden in der Wohnung des Beschuldigten eine Schreckschusspistole mit Munition aufgefunden und sichergestellt. Eine waffenrechtliche Erlaubnis zum Führen der Waffe lag nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bexbach Pressesprecher Jürgen Glaub Telefon: 06826/5221006 Mobil: 0162 / 4336331 E-Mail: bpoli.bexbach.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bexbach, übermittelt durch news aktuell